Belegung: 
 (Plätze frei)

Sachkundelehrgang zur Aufbereitung von Medizinprodukten

40-Stunden Wochenkurs
26.11.2018 - 30.11.2018

Detaillierte Termininformationen finden Sie hier:
5 Termin(e)
831406
Div. Veranstaltungsorte in Bad Kissingen, 97688 Bad Kissingen
Kursgebühr:
490,00
zzgl. Tagungspauschale

Sachkundelerhgang zur Aufbereitung von Medizinprodukten
40-Stunden Wochenkurs

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzung:
Beschäftigte aus Arztpraxen, Augenarztpraxen und Zahnarztpraxen
Angehörige der Berufsgruppen Arzthelfer/ in,
Krankenpfleger/ in, Krankenpflegehelfer/ in
Podologin / Podologe, etc.
und ähnliche Berufsgruppen

Ziele:
Schwerpunkt dieser Fortbildung ist die rechtssichere, hygienisch einwandfreie und technisch funktionelle Aufbereitung von in der Praxis eingesetzten Instrumente und Materialien. Es werden Grundkenntnisse vermittlet, die gemäß §4 (3) der Medizinproduktebetreiberverordnung in Verbindung mit der richtlinie des Robert-Koch-Institiuts an die Aufbereitung von Medizinprodukten gefordert werden.
Die Ausbildung wird nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutverordnung durchgeführt.

Hierbei werden folgende Inhalte zur Sachkenntnis in der aktuellen RKI-Empfehlung gefordert:
Fachspezifische Instrumentenkunde, Kenntnisse in der Hygiene und Mikrobiologie inkl. Übertragungswege und Risikobewertung sowie Einstufung von Medizinprodukten gemäß der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RKI und BfArM zu den Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten.

Die Aufbereitung von Medizinprodukten ist in einer Arztpraxis tägliche Routine. Gerade hierin bestehen Gefahren für das Personal und den Patienten. Eine ordnungsgemäße Aufbereitung von Medizinprodukten sicherzustellen und die erforderliche Patientensicherheit zu gewährleisten ohne die Rechtsvorschriften und Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten zu kennen ist nicht möglich.

Im Rahmen dieses Lehrganges werden Ihnen die vom Gesetzgeber geforderten Kenntnisse für die Instandhaltung von Medizinprodukten in ärztlichen und zahnärztlichen Praxen vermittelt. Neben der Vermittlung von theoretischem Grundwissen und Dokumentationsvorgaben werden im eigenen Sterilisationsbereich der Berliner Hygiene Fachschule die erworbenen Kenntnisse durch praktische Übungen gezielt vertieft und Hilfestellungen für die reale Umsetzung des Wissens im Alltag gegeben.

Der Lehrgang schließt nach erfolgreicher Belegung mit dem qualifizierten Sachkundenachweis ab und berechtigt zur Ausübung von qualifizierten Tätigkeiten zur Aufbereitung von Medizinprodukten.

Inhalte:
Rechtsvorschriften, techn. Regeln; UVV
Grundlagen der Mikrobiologie
Grundlagen der Hygiene
Grundbegriffe der Epidemiologie und Keimzahlverminderung
Qualitätsmanagement
Einführung in die Instrumentenkunde
Grundlagen der Reinigung/Desinfektion
Pflege/Funktionskontrolle/Verpackung
Handlungsorientierte Sterilisation
Risikobewertung und Einstufung von Medizinprodukten
Kennzeichnung, Freigabe und Lagerung
Bewertung der Indikatoren, Chargen-Dokumentation
Leistungsüberprüfung (45 Minuten)

Ziel der Ausbildung ist, die Teilnehmer dazu zu befähigen, alle für ihren Bereich relevanten Hygienevorschriften und -maßnahmen umzusetzten und Hygieneschulungen abhalten zu können.

Abschluss:
Das mit erfolgreicher Prüfung erworbene Zertifikat ist Voraussetzung für Tätigkeiten im Sinne § 8, Abs. 4 der
MPBetreibV und dient im Bedarfsfall zum Nachweis gegenüber Ihrer zuständigen Behörde.




Belegung: 
 (Plätze frei)

Hygieneakademie Bad Kissingen

Salinenstr. 4a
97688 Bad Kissingen

Tel.: 0971 6991909-21
Fax: 0971 6991909-19
info@hygieneakademie.de
www.hygieneakademie.de
Lage & Routenplaner